Grützwurst – Unser Produkt des Monats Januar

Die Grützwurst ist eine Nord- und Ostdeutsche Spezialität.

Grützwurst wird vor dem Verzehr entweder im Ganzen erhitzt oder in Scheiben geschnitten in der Pfanne angebraten. Typische Beilagen zur Grützwurst sind Salzkartoffeln, Sauerkraut, Linsen oder Apfelmus.

Zutaten

Schweinefleisch 23 %, Schweineschwarten, Trinkwasser, Hafergrütze 16 % (enthält GLUTEN), Schweineblut 13%, Schweineleber, Speck, Zwiebeln, jodiertes Speisesalz (Speisesalz, Kaliumjodat), Schweinelunge, Gewürze (enthält SENF), Gewürzextrakte, Schmelzkäsezubereitung (EMMENTALER, KÄSE, Trinkwasser, Erbsenstärke, BUTTER, Speisesalz, MILCHEIWEIß, Reispuder), Chili, Kräuter, SENFkörner Glukosesirup, Dextrose, Würze, Zucker, Rohrzucker, natürliches Aroma, Antioxidationsmittel: Natriumascorbat, Natriumisoascorbat, Ascorbinsäure; Säuerungsmittel: Citronensäure; Stabilisatoren: Diphosphate, Natriumacetate, Natriumcitrate; Konservierungsstoff: Natriumnitrit.

Kann Spuren von Pistazien enthalten. Nicht essbarer Darm.

Wussten Sie schon …?

Grützwurst mit Kartoffeln und Sauerkraut ist in Ostdeutschland auch als „Tote Oma“ oder „Verkehrsunfall“ bekannt.